Vor dem Beginn der Themensuche sollten Sie zunächst in Ihrer Studien- und Prüfungsordnung nachschauen, welche Vorgaben Sie bei Ihrer Bachelorarbeit / Bachelorthesis, Diplomarbeit, Masterarbeit / Masterthesis, Magisterarbeit, Maturaarbeit, Examensarbeit, Dissertation / Doktorarbeit erfüllen müssen. Weiterhin enthält Ihre jeweilige Ordnung Angaben darüber, welchen Kriterien Ihre Themenwahl genügen muss und ob Ihnen dieses gestellt werden sollte oder Sie es selbst formulieren sollten. Falls Sie sich selbst ein Thema suchen müssen, sollten Sie sämtliche Studienmaterialien, die Sie während Ihres Studiums beschäftigt haben, durchsehen, um daraaus anschließend im Rahmen eines „Brainstormings“ Ideen zu entwickeln. Erstellen Sie dazu eine Liste mit allen Fragen, Ideen und Assoziationen zu den Studienthemen. Potentielle Ideen sollten Sie unbedingt auch mit Kommiliton(inn)en diskutieren, um wichtige Anregungen aus anderen Blickwinkeln zu erhalten.

Anschließend sollten Sie versuchen, das Thema zu bestimmen, welches Sie am meisten interessiert.

Sollten Sie noch keinen Betreuer haben, können Sie sich überlegen, welcher Dozent Ihr Projekt betreuen könnte. Vereinbaren Sie einen Sprechstundentermin und besprechen Sie ob dieser mit Ihrem Thema und der Eingrenzung einverstanden ist.

Das könnte Sie auch noch interessieren:
Wie entwickelt man eine wissenschaftliche Fragestellung?