Häufig sind Informationen, die Studenten für Ihre Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation benötigen, insbesondere online zu finden und es stellt sich die Frage wie man Internetquellen zitieren sollte. Dort werden verstärkt insbesondere international renommierte Journalbeiträge veröffentlicht. Jedoch wie zitieren Sie Daten oder aber veröffentlichte Texte, die Sie auf Internetseiten finden und die auch nur dort veröffentlicht wurden?

Bei der Art und Weise wie Sie Internetquellen zitieren sollten sind Besonderheiten zu beachten. Die wissenschaftliche Qualitätssicherung, die üblicherweise wissenschaftliche Fachverlage durchführen, ist bei diesen Internetquellen meist nicht gegeben. Daher sollten Sie darauf achten, welchen Ursprung die entsprechende Information hat und in welchem Kontext Sie von wem publiziert wurde. Zitate aus Internetquellen sind üblicherweise leicht verfügbar und können somit auch leicht überprüft werden. Hierbei tritt jedoch ein Problem auf: Konträr zu Printmedien können Internetquellen rasant verschwinden oder aber editiert werden und somit kann die Information, die Sie aus der Internetquelle zitieren, verloren gehen oder aber verfälscht werden.

Wenn Sie Internetquellen zitieren sollten Sie daher nicht nur die Quelle als solches angeben, sondern auch das jeweilige Abrufdatum, damit eindeutig ist, auf welchen Stand der Informationsquelle Sie sich beziehen. Hierbei ergänzen Sie in der Quellenangabe bzw. dem Literaturverzeichnis die jeweilige Internetadresse um das Abrufdatum (das Datum an dem Sie die Internetquellen zitieren und gelesen haben). Diese Ergänzung können Sie in Klammern der Internetadresse beifügen.

Hierzu das nachfolgende Beispiel:

Schmidtbau, Ralf: „Industrie 4.0: Digitalisierung der Wirtschaft“, https://www.bmwi.de/DE/Themen/Industrie/industrie-4-0.html (abgerufen am 13.11.2016)

Sie müssen also den Autor der Internetquelle, dessen Titel sowie die Fundstelle bzw. die Internetadresse angeben. Sollte bei der Quelle kein Autor angegeben sein, sollten Sie diese nicht verwenden, da an dessen Seriosität gezweifelt werden kann.

Bitte beachten Sie zusätzlich, dass bei Ihren Internetquellen etwaige automatische Hyperlinks, die durch Ihr Textverarbeitungsprogramm erzeugt wurden, entfernt werden müssen, da diese sonst ggf. nicht den Formatvorgaben Ihres Quellenverzeichnisses bzw. Literaturverzeichnisses übereinstimmen.

Bei sehr langen Internetadressen, die über mehrere Zeilen gehen und somit umgebrochen werden müssen, sollten Sie keinerlei Trennstriche oder weitere Umbrüche einfügen, um nicht die Internetadresse zu verfälschen.

Das könnte Sie auch noch interessieren:
Welche allgemeingültigen Zitierregeln sollten Sie stets beachten?
Was kennzeichnet die sogenante APA-Zitierweise?
Was kennzeichnet die sogenante Harvard-Zitierweise?